Kunsttherapie - gruppentherapie - Supervision - Coaching - Entspannung
FINDE deinen weg - und werde glücklich!

Entspannung

Entspannungsverfahren helfen die Achtsamkeit zu trainieren und so Gefühle wie Ausgeliefertsein, Hilflosigkeit oder Überforderung zu erkennen und zu beseitigen.

Durch die bewusste Lenkung der Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt, wird die Fähigkeit gefördert sich auf das eigene Erleben zu konzentrieren.

Im folgenden sind verschiedene Arten von Entspannungstechniken beschrieben.

Welches Verfahren für Sie am geeignetsten ist, wird im Erstgespräch gemeinsam besprochen.


Achtsamkeitsübungen

Körperreisen (Body Scan) und Phantasiereisen sind gute Beispiele für unkomplizierte  Achtsamkeitsübungen. Es sind einfache Übungen, die es ermöglichen, Momente von ungeteilter Aufmerksamkeit zu erleben. Sie fördern das bewusste Erleben des momentanen Augenblicks und bewirken ein besseres Verständnis von ihrem Selbst und ihren unbewussten Verhaltensweisen.

Ein guter Einstieg um Entspannung zu üben.


Tiefenentspannung

Die Tiefenentspannung ist ein passives Verfahren. Das bedeutet, sie brauchen nichts zu erlernen, sondern sich nur leiten zu lassen. In der Tiefenentspannung werden alle Ebenen des „Selbst“ bewusst betreten. Die Übung führt von der äußeren Ebene der Wahrnehmung (Körpergefühl) systematisch in tieferen Ebenen des Bewusstseins (Geist) und von dort wieder zurück. Vereinfacht gesagt, ist die Tiefenentspannung eine Art Saunagang für den Geist. Dauerhaft durchgeführt wirkt sie harmonisierend auf das Gehirn und den Stoffwechsel.



Autogenes Training

Autogenes Training dient der Entspannung, beseitigt Stress und entspannt das vegetative Nervensystem. Es ist ein Verfahren zur konzentrativen Selbstentspannung und basiert auf Auto-(Selbst-) Suggestionen. Es werden sechs Grundübungen, bestehend aus Schwereübung, Wärmeübung, Atemübung, Herzübung, Sonnengeflechtsübung und Stirnkühleübung erlernt. Stufenweise werden alle Übungen angeleitet und besprochen.


Progressive Muskelrelaxation (PMR)


Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist eine Entspannungstechnik, die leicht zu erlernen ist und schnell merkliche Erfolge hervorbringt. Das kann z.B. eine Verbesserung des Schlafes oder der allgemeinen Entspannung sein. Diese Methode wirkt über die Anspannung und Entspannung verschiedener Muskelgruppen und stellt dabei die verlorengegangene Körperwahrnehmung auf einfache Art und Weise wieder her.

Sie werden schrittweise in die PMR eingeführt, so dass Sie von Anfang an die einzelnen Übungen selbstständig durchführen können. Die erwünschte Entspannung stellt sich so zügig ein.



Meditation

Meditation ist ein Zustand des wachen „ In – Sich – Ruhens “, mit dem Ziel die eigenen Gedanken wie Wolken am Geist vorbeiziehen zu lassen. Dies geschieht durch bewusste Aufmerksamkeit auf bestimmte Objekte wie z.B. Atem oder Töne. Der Geist kommt so zur Ruhe und kann sich „ setzen “. Auch hier werden Sie schrittweise in die Methoden der Meditation eingeführt.